Content Marketing anno dazumal

„Handfeste Inhalte statt leerer Worthülsen.“ „Mehrwert statt Werbefloskeln.“ Das viel zitierte (und deutlich weniger integrierte) Top-Thema Content Marketing scheint die Zauberformel ins Gehirn der Konsumenten gefunden zu haben. 

Relevanter, nützlicher, spannender,… redaktioneller Inhalt für die jeweiligen Kommunikationszielgruppen statt perfekt-inszenierte Werbebotschaften. Dabei hat diese Form der Kommunikation bereits unsere Oma gekannt …

Kürzlich fiel mir ein riesiger Stapel alter Koch- und Backhefte in die Hände. Fröhlich lächelnde Hausfrauen bekochen und bewirten dabei den allerliebsten Gatten. Dabei wird die Frau jedoch keineswegs als putzendes und kochendes Haushaltsutensil betrachtet  - ganz im Gegenteil! Die Frau als Einkäuferin wird gelobt, umgarnt und mit jeder Menge (Ehe-)Tipps und Inhalten versorgt. Content Marketing de luxe! Nur ganz selten schummelt sich eine von Herzen gut gemeinte Werbung dazwischen. Komm mit auf diese (politisch nicht mehr ganz korrekte) Zeitreise und tauch' mit ein in Omas Content Marketing Zeiten ... 

 

Während Backwarenhersteller noch wenig überraschend als Absender solcher Druckwerke auftauchen, war ich von den Wiener Gaswerke schon deutlich mehr verblüfft. Aber klar! Wer mehr kocht (auch der alleinstehende Mann wird zur Zielgruppe und ziert das Titelbild), verbraucht mehr Gas! Warum also nicht nützliche Tipps für die einfache Küche für Ihn!? Was klingt wie eine Bewertung auf Amazon, ist geschlagene 58 Jahre (!!!) alt!

 

Ob aus Omas Zeiten oder nicht – Content Marketing erfreut sich unter Kommunikationsverantwortlichen ebenso wie unter Konsumenten jedenfalls deutlich höherer Beliebtheit und Akzeptanz als herkömmliche Werbung. „Mit informierenden, beratenden oder unterhaltenden und journalistisch geprägten Inhalten kann das Markenimage besser optimiert und die Glaubwürdigkeit der Marke eher gesteigert werden als mit Werbebotschaften und –impulsen“, so die Aussage der vom Content Marketing Forum befragten über 700 Kommunikationsbeauftragten.  Doch nicht nur für die externe Unternehmens-, Marken- oder Produktkommunikation scheint Content Marketing geeignet. Die Verantwortlichen messen ihm auch eine große Bedeutung im Bereich der internen Kommunikation und des Employer Brandings bei.

 

Die ausführliche Zusammenfassung zur Studie zum Thema Content Marketing findest du unter http://content-marketing-forum.com/news/content-takes-the-lead/. Die Details in Grafiken sind unter folgendem Link verfügbar http://content-marketing-forum.com/wp-content/uploads/2015/12/ICMF_Barometer_Dossier_2015.pdf.

 

Links zu Quellen & dargestellten Magazinen

Content Marketing Forum

Dr. Oetker 

Haas

Maggi

König und Komp. Villach (mittlerweile Teil von Dr. Oetker)

Wiener Stadtwerke

Fotos:

Privat